Natur erleben mit dem NABU Remscheid

Nehmen Sie teil an einer unserer Exkursionen, helfen Sie bei uns bei den Pflegeeinsätzen oder besuchen Sie unseren Monatstreff. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

NABU_Remscheid_Programm_2.Halbj-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.4 KB

 

NABU-Monatstreff

 

jeden 2. Dienstag im Monat um 19:30 Uhr

 

 

10. Juli                 Zum Landsknecht, Elberfelder Str. 7, Remscheid

 

14. August             Marmorino im Athen, Von-Bodelschwingh-Siedlung 1, Remscheid

 

11. September        Alte Rentei, Richthofenstr. 24, Remscheid

 

 9. Oktober             Alte Rentei, Richthofenstr. 24, Remscheid

 

13. November         Marmorino im Athen, Von-Bodelschwingh-Siedlung 1, Remscheid

 

11.Dezember          Alte Rentei, Richthofenstr. 24, Remscheid

 

 

Exkursionen und Pflegeeinsätze

 

 

Wenn nicht anders angegeben ist, sind die Veranstaltungen kostenfrei.

 

Bei Wanderungen bitte Exkursionsausrüstung (festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Fernglas, Verpflegung) mitbringen. Für Tagesexkursionen werden an den Treffpunkten Fahrgemeinschaften gebildet. Bei Pflegeeinsätzen bitte festes Schuhwerk oder ggf. Gummistiefel mitbringen.

 

 

Juli


Sa, 21.07.2018, 10 - 14 Uhr

Pflegeeinsatz im NSG Panzertalsperre          
Zum Erhalt der letzten Lungenenzianbestände im Bergischen Land steht an diesem Termin die Pflege der Heide und Magerrasen oberhalb des Kernvorkommens  im Vordergrund. Bitte festes Schuhwerk mitbringen. Der Termin findet in Kooperation mit der Biologischen Station Mittlere Wupper statt.

Treffpunkt: Talsperrenweg Ecke Höhenweg, Parkmöglichkeiten in den Parkbuchten am Rand der Straße Höhenweg 2

Verantwortlich: Moritz Schulze 0175-8050616


Sa, 28.07.2018, 21:30 - 23.00 Uhr

Fledermaus-Exkursion an der Feldbachvorsperre   
Fledermäuse können geschickt fliegen, ohne Licht sehen und rufen mit 120 Dezibel durch die Nacht, obwohl wir nichts davon hören. Aufgrund ihrer heimlichen Lebensweise gelten sie bei vielen Menschen immer noch als mystisch und unheimlich, aber lernt man sie erst einmal kennen, dann stellt man fest, dass sie harmlos, sehr nützlich und faszinierend sind. Der geplante Spaziergang um die Feldbachvorsperre soll mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Detektor, Wärmebildkamera und Taschenlampen einen Einblick in die nächtlichen Aktivitäten der Fledermäuse bringen. Bitte Taschenlampen mitbringen.

Treffpunkt: Parkplatz an der Wuppertalsperre, Kirchberg 3, Remscheid (Dorperhöhe)

Verantwortlich: Anja You 0163-3769442


August


Sa, 04.08.2018, 09:00 - 14.00 Uhr

Exkursion durch die Wahner Heide   
Die Wahner Heide beherbergt einen artenreichen Schatz verschiedener faunistischer und floristischer Besonderheiten. Ein Rundgang durch die abwechslungsreiche Landschaft bietet uns neben der rosanen Heideblüte Einblicke in die Welt der Pflanzen, Reptilien, Vögel und der vielen bunten Insekten. Am Ende der Exkursion ist die Einkehr in die Waldwirtschaft "Heidekönig" möglich.

Treffpunkt: Wahner Heide Parkplatz, Altenrather Straße, Troisdorf
ÖPNV: Haltestelle Troisdorf Fliegenberg

Verantwortlich: Anja You 0163-3769442


Sa, 18.08.2018, ab 10 Uhr, open end

Wiesenmahd im NSG Heintjeshammer
Zum Erhalt des bedeutsamen Kulturlandschaftsrelikts mit wertvollen Pflanzen- und Tierbeständen am Heintjeshammer sind regelmäßige Pflegearbeiten notwendig. An diesem Termin ist das Zusammenharken  und der Abtransport des Heus vom Wiesenhang herunter geplant. Bitte wasserfestes Schuhwerk mitbringen. Für Getränke und eine kleine Stärkung vor Ort ist gesorgt.

Treffpunkt: Parkplatz Kurve Heintjeshammer, an der L408 im Eschbachtal

Verantwortlich: Moritz Schulze 0175-8050616


September


Sa, 15.09.2018, 9 - 12 Uhr

Exkursion zur Zugvogelzeit 
Alle Jahre wieder zieht ein Großteil unserer Vögel in den warmen Süden. Unterwegs sammeln und rasten sie und sind je nach Wetterlage auf Feldern oder in der Luft gut zu beobachten. Mit etwas Glück können Braunkehlchen, Steinschmätzer, Greifvögel, Lerchen, Schwalben, Drosseln oder der ortsansässige Neuntöter beobachtet werden.  

Treffpunkt: Wanderparkplatz "Walbrecken" bei Spieckern, Straße "Spieckern" bei Haus-Nr. 37, Wuppertal

Verantwortlich: Stefan Schöpfl 01573-6270693


So, 16.09.2018, ab 8 Uhr

Exkursion ins Europareservat Rieselfelder Münster
Das Europareservat Rieselfelder Münster gilt in NRW als Hotspot für durchziehende Wasser- und Watvögel. Die Ganztagsexkursion führt uns durch Feuchtwiesen, Röhrichte und Wasserflächen wo zu dieser Zeit neben den Zugvögeln auch dort ansässige Brutvogelarten, wie z. B. Weißstorch und Rohrweihe beobachtet werden können. Im Anschluss ist das Einkehren in die Gastwirtschaft "Zum Heidekrug" geplant.

Treffpunkt: 8 Uhr Parkplatz Mebusmühle, (gegenüber Auffahrt zur Raststätte in Remscheid)

Verantwortlich: Moritz Schulze 0175-8050616


Sa, 22.09.2018, 20.30 - 22.00 Uhr

Feuersalamander-Exkursion
In den Laubwäldern entlang der Wupper lebt still und heimlich der Feuersalamander. Diese nachtaktive Amphibienart muss man im Dunkeln suchen. Während eines kurzen Ausflugs ins NSG Hammertal zur Dämmerung wollen wir die Tiere bei der Suche nach ihrem Mitternachtssnack beobachten. Bitte Taschenlampen mitbringen.

Treffpunkt: Wanderparkplatz Tyrol am NSG, Hammertal, Remscheid

Verantwortlich: Anja You 0163-3769442


Sa, 29.09.2018, 10 - 14 Uhr

Pflegeeinsatz im NSG Heintjeshammer
Zum Erhalt des bedeutsamen Kulturlandschaftsrelikts mit wertvollen Pflanzen- und Tierbeständen am Heintjeshammer sind regelmäßige Pflegearbeiten notwendig, die z. B. die Teilmahd von Flächen und die Kontrolle des Gehölzaufwuchses umfassen. Bitte wasserfestes Schuhwerk mitbringen.

Treffpunkt: Parkplatz Kurve Heintjeshammer, an der L408 im Eschbachtal

Verantwortlich: Moritz Schulze 0175-8050616


Oktober


Sa, 27.10.2018, 19 - 20 Uhr

Eulen-Exkursion          
Mit gespitzen Ohren gehen wir ein Stück über den Klingenpfad bei Balkhausen und lauschen nach nächtlichen Rufen. Mit etwas Glück können wir Waldkauz und Uhu hören. Beide Eulen lassen zu dieser Jahreszeit ihre Balzrufe hören. Nebenbei werden die außergewöhnlichen Eigenschaften von Eulen mit Bildtafeln und Anschauungsmaterial gezeigt und erklärt. Bitte Taschenlampen mitbringen.

Treffpunkt: Wanderparkplatz vor Gut Hohenscheid, Hohenscheid 1, Solingen

Verantwortlich: Anja You 0163-3769442


Sa, 27.10.2018, 10 - 14 Uhr

Pflegeeinsatz Zauneidechsenfelsen in Müngsten
Zum Erhalt der von Wald umgebenen Zauneidechsenpopulation am Felssporn in Müngsten sind regelmäßige Pflegearbeiten notwendig, die z. B. die Teilmahd von Flächen und die Entnahme des Gehölzaufwuchses umfassen.
  
Treffpunkt: Besucherparkplatz Brückenpark Müngsten

Verantwortlich: Moritz Schulze 0175-8050616


November


Sa, 10.11.2018, 10 - 14 Uhr

Pflegeeinsatz im NSG Panzertalsperre          
Zum Erhalt der letzten Lungenenzianbestände im Bergischen Land steht an diesem Termin wieder die Heide und Sumpfwiesenpflege im Vordergrund. Hierzu werden auch Gehölze zurückgeschnitten und ausgestockt sowie kleine Teilflächen abgeplaggt. Bitte festes Schuhwerk mitbringen. Der Termin findet in Kooperation mit der Biologischen Station Mittlere Wupper statt.

Treffpunkt: Talsperrenweg Ecke Höhenweg, Parkmöglichkeiten in den Parkbuchten am Rand der Straße Höhenweg 2

Verantwortlich: Moritz Schulze 0175-8050616


Sa, 17.11.2018, 10 - 14 Uhr

Pflegeeinsatz NSG Heintjeshammer    

Treffpunkt: Parkplatz Kurve Heintjeshammer, an der L408 im Eschbachtal

Verantwortlich: Moritz Schulze 0175-8050616


Dezember


Fr, 14.12.2018, 19-21 Uhr

Naturkundlicher Urlaubsbericht Aserbaidschan
Im Rahmen einer PowerPoint-Präsentation werden die Highlights einer naturkundlichen Aserbeidschan-Reise gezeigt, die im Mai 2018 stattgefunden hat.

Treffpunkt: 19.00 Uhr, Naturschule Grund, Remscheid.
     
Verantwortlich: Moritz Schulze 0175-8050616

Machen Sie uns stark

Spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Willkommen Wolf

Helfen Sie mit, dass Wölfe in Deutschland wieder eine Heimat finden

Der NABU will frei lebenden Wölfen in Deutschland wieder einen dauerhaften Lebensraum schaffen. Zu diesem Zweck hat der NABU ein Aufklärungs-Projekt für mehr Akzeptanz und zum Schutz der Wildtiere gestartet. Die Erfahrungen in anderen europäischen Ländern zeigen, dass Wölfe sich sehr gut an unterschiedliche Lebensräume anpassen können.

 

Mehr zum Projekt